Produkte von Macallan

Macallan
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
macallan-amber-40-prozent
Macallan Amber 40% 0,7L
Der Macallan Amber ist Teil der neu eingeführten 1824 Series von The Macallan. Amber ist das englische Wort für Bernstein oder bernsteinfarben. Der Name des Whiskys geht direkt aus der Farbe des Whiskys zurück. In der selben Serie sind...
Inhalt 0.7 Liter (71,29 € * / 1 Liter)
49,90 € *
Details Macallan...
macallan-sienna-43-prozent
Macallan Sienna 43% 0,7L
Der Macallan Siena ist Teil der neu eingeführten 1824 Series von The Macallan. Der Name geht direkt aus der Farbe des Whiskys zurück. Er erhält die dunkle Farbe durch die Verwendung von First-fill Eichenfässern aus spanischer und...
Inhalt 0.7 Liter (108,43 € * / 1 Liter)
75,90 € *
Details Macallan...
Macallan 12 Jahre Fine Oak Whisky 40% 0,7L
Macallan 12 Jahre Fine Oak Whisky 40% 0,7L
Die Fine Oak Serie ist eine sehr wichtige für die Macallan Speyside Brennerei. Die dafür selektierten Whiskys werden sowohl in den üblichen Bourbon Fässern gereift wie auch aromatische Sherryfässer.
Inhalt 0.7 Liter (98,43 € * / 1 Liter)
68,90 € *
Details Macallan 12...
Macallan 18 Jahre Fine Oak Whisky 43% 0,7L
Macallan 18 Jahre Fine Oak Whisky 43% 0,7L
Die Fine Oak Serie ist eine sehr wichtige für die Macallan Speyside Brennerei. Die dafür selektierten Whiskys werden sowohl in den üblichen Bourbon Fässern gereift wie auch aromatische Sherryfässer.
Inhalt 0.7 Liter (284,29 € * / 1 Liter)
199,00 € *
Details Macallan 18...

Über die Marke The Macallan

Alexander Reid bekam 1824 als einer der ersten eine legale Brennlizenz zugesprochen. Die Aktivitäten starteten anfänglich unter dem Namen Elches Distillery oberhalb des River Spey. Als Reid im Jahre 1847 starb, übernahm sein Sohn Alexander die Geschäfte der Destillery. Nach dem Tod von Alexander 1858 ging die Brennerei an James Shearer Preist und James Davidson. Schon zehn Jahre später, 1868 erwarb James Stuart die Destillery. 

1882 gab es mit Roderick Kemp erneut einen Besitzerwechsel, dessen Familie in einem Trust für die nächsten 100 Jahre die Geschicke führen sollten. Ende des 19. Jahrhunderts erweiterte man die Brennerei und änderte den Namen in Macallan-Glenlivet. Keine unübliche Praxis der Brennereien der Speyside Region den Zusatz Glenlivet zu verwenden, da die Produkte der original Glenlivet Brennerei in der Nähe von Ballindalloch schon immer legendär waren. Im Jahre 1980 wurde die Brennerei abermals umbenannt in Macallan, ohne den Suffix Glenlivet weiter zu führen. Ab 1965 stieg die benötigte Kapazität mit der Erweiterung von 6 auf 12 Brennblasen deutlich an. Ab 1968 wurden Papiere an der London Stock Exchange gehandelt. Schon im Jahr 1974 gab es die nächste Erweiterung auf 18 und im Jahre 1975  auf stolze 21 Brennblasen. 1986 erwarb der japanische Suntory-Konzern ein Viertel der verfügbaren Aktien. Highland Distillers Ltd. erwarben 1996 mit den restlichen Dreiviertel der Aktien, und damit die Mehrheit an The Macallan, um ihr bestehendes Portfolio mit Bunnahabhain, Glenrothes und Highland Park weiter strategisch auszubauen. Mit dem Verkauf der Highland Distillers Ltd. 1999 an die Edrington Group erhielt The Macallan erneut einen neuen Besitzer. Abgefüllt als Single Malt Whisky in Flaschen trat Macallan erst in den 1960er Jahren in Erscheinung. Und dies auch nur beschränkt auf die schottische Speyside Region. Bis dahin waren die Destillate bei Blendern schon immer sehr begehrt gewesen. Der ausdrucksstarke und kräftige Malt Macallan´s ergibt in einem Blended Whisky sofort eine kräftige Note. Anfang der 1980er Jahre entschieden die Eigentümer dann den Single Malt Whisky als Eignerabfüllung in größerem Rahmen direkt über die Grenzen Großbritanniens zu vertreiben.

Zuletzt angesehene Produkte